Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

KONTAKTADRESSE

Nationalrat
Walter Wobmann

Sagigass 9
5014 Gretzenbach
Telefon: 079 435 45 61
info@walter-wobmann.ch

POLITISCHE HALTUNG, DARGESTELLT IM SMARTSPIDER

Heinz Müller statt Funktionäre

Heinz Müller statt Funktionäre

Bei der Ersatzwahl für den Ständerat haben die Solothurner Stimmberechtigten die Auswahl zwischen 3 Kandidaten. In einer echten Demokratie doch ein sehr positiver Aspekt. Zur Wahl stehen ein linker Gewerkschaftsfunktionär (SP), ein undefinierbarer Verbandsfunktionär (CVP) und ein bürgerlicher Unternehmer (SVP). 

Bei der heutigen Zusammensetzung des Ständerates fällt sofort auf, dass es fast keine Unternehmer mehr hat sondern mehrheitlich Funktionäre aus verschiedenen Richtungen und ehemalige Regierungsratsmitglieder. Was aber eindeutig fehlt, sind Volksvertreter mit gesundem Menschenverstand und praxisbezogenem Denken.

Die Mehrheit dieses Gremiums besteht aus obrigkeitsgläubigen Theoretikern, die schnell vergessen, dass sie vom Volk und nicht von kantonalen Regierungen oder vom Bundesrat gewählt wurden. Zudem gehört die Mehrheit der heutigen Standesvertreter Parteien an, welche in die EU wollen, den Agrarfreihandel befürworten - was den Tod von Zehntausenden von Bauernbetrieben bedeuten würde, die Steuern und Abgaben laufend erhöhen, die Volksrechte einschränken oder Volksentscheide nicht akzeptieren, eine verantwortungslose Zuwanderung unterstützen, kriminelle Ausländer nicht ausschaffen wollen u.s.w. All das wollen übriges scheinbar auch die Solothurner SR-Kandidaten der SP und der CVP.

Bei Heinz Müller ist dies anders. Er gehört einer Partei an, welche noch als einzige uneingeschränkt zu unserer Schweiz steht, und er kann als echter Volksvertreter bezeichnet werden. Müller hat eine Firma aufgebaut, Arbeitsplätze geschaffen, bildet Lehrlinge aus und kennt die Sorgen und Nöte der Bevölkerung aus dem täglichen Leben. Solche Leute braucht es im Ständerat! Darum empfehle ich aus Überzeugung Heinz Müller zur Wahl. 

Leserbrief von Nationalrat Walter Wobmann, Gretzenbach